Faltrad FAQs (12)

Muss ich bei einem Faltrad mehr treten als bei einem großen Rad?

Nein, das ist einzig Aufgabe des richtigen Übersetzungsverhältnisses. Falträder, die wir führen, sind entsprechend ihres Einsatzbereichs speziell dafür ausgelegt, dass sie sich auch hier wie auf einem „großen“ Rad fühlen. Sie müssen also nicht mehr treten, das Hinterrad dreht sich nur einfach schneller bei gleicher Trittfrequenz.

(Eine Probefahrt überzeugt)

Permalink.

Ist ein Faltrad nicht furchtbar wackelig und unstabil?

Dies ist sehr konstruktionsabhängig. Bei sehr billigen Falträdern oder Falträdern mit vielen Gelenken ist eine gewisse Instabilität normal. Bei den von uns empfohlenen, modernen und hochwertigen Falträdern haben Sie ein ruhiges und sicheres Fahrgefühl wie auf einem normalen, großen Rad.

Einzig die Lenkung fühlt sich etwas direkter und agiler an. Dies ist jedoch reine Gewöhnungssache und hat nichts mit der Stabilität zu tun.

(Eine Probefahrt überzeugt)

Permalink.

Rollt ein kleines Faltrad schlechter? (Rollwiderstand)

Der Rollwiderstand ist von vielen Faktoren wie Bereifung, Technik usw. abhängig.  Vereinfacht gesagt gibt es den Rollwiderstand in den Reifen und den Rollwiderstand der Lager.

Da die Laufräder (Bereifung) kleiner sind, müssen Räder öfter drehen, und eine schwergängige Lagerung würde das Faltrad mehr bremsen als bei Großen. Hier ist eine gute Naben-Lagerung von Vorteil allerdings ist der Widerstand i.d.R. deutlich kleiner als der Rollwiderstand der Reifen.

Der Rollwiderstand der Reifen hängt zum einen vom Aufbau des Reifens ab. (besonders leichtlaufend ist z.B. Schwalbe Marathon Racer, Schwalbe Kojak) Zum anderen hängt er besonders stark vom Luftdruck ab. Der Rollwiderstand sinkt sehr stark bei hohem Luftdruck in den Reifen.

Bei vielen unserer Falträder kann deshalb mit einem Druck von bis zu 7 Bar gefahren werden, wodurch das Rad sehr gut rollt. Da der Reifen aber bei diesem Druck sehr hart wird, ist es sehr wichtig, dass das Faltrad eine Federung besitzt, damit der Reifen nicht mehr die Stöße auffangen muss.

Zusammengefasst lässt sich also sagen: Bei vernünftigen Lagern und gut aufgepumpten Reifen ist kein nennenswerter Unterschied vorhanden. Durch hochwertige Naben, Reifen und hohen Luftdruck kann der Rollwiderstand maßgeblich verbessert werden.

Permalink.

Kann ich mit einem Faltrad Touren fahren, wie mit einem großen Rad?

Ja, was uns viele Kunden bestätigen. Ein sehr wichtiger Faktor dabei ist ein möglichst langer Radstand (Abstand zwischen VR-Achse und HR-Achse).

Ebenfalls von Bedeutung sind diverse Winkel und Maße, so dass letztendlich eine „normale“ Sitzposition und damit eine gute Ergonomie erreicht wird. Aber auch die richtige Übersetzung (nicht mehr als bei großen Rädern treten müssen), eine gute Stabilität und hochwertige Bauteile ermöglichen auch große Touren.

Wir haben zahlreiche, zufriedene Faltrad-Kunden, die bis zu 100 km am Tag und knapp 10.000 km im Jahr erreichen.

Permalink.

Darf ich Falträder in öffentlichen Verkehrsmitteln (Bus, Bahn) kostenlos, ohne Zuzahlen mitnehmen?

Im Prinzip – Ja. I.d.R. gelten durch die kleinen Maße Falträder nicht mehr als Fahrrad, sondern als Gepäckstück. Allerdings variieren die genauen Bestimmungen zwischen den Verkehrsmitteln (Bus, Bahn, Flugzeug,…) und auch zwischen den einzelnen Beförderern und Tarifverbünden.
Vereinfacht gesagt reicht es in den Nahverkehrs-Zügen das Faltrad zu falten, in ICE, Fernzügen und Bussen muss das Faltrad in einer Hülle verpackt werden. Dabei spielt die Radgröße eine kleinere Rolle als gedacht. Bis 20 Zoll Laufradgröße gelten die eben genannten Vorgaben, über 20 Zoll muss das Faltrad einfach grundsätzlich verpackt werden. Dann ist es ein Gepäckstück. Allerdings kann es in Einzelfällen notwendig sein die Maximalmaße für Gepäckstücke zu überprüfen (z.B. Flugzeug).

Übrigens gelten die Sperrzeiten für Fahrräder dann auch nicht für Falträder! Ein unschätzbarer Vorteil für Pendler.

Diese Angaben sind ohne Gewähr. In Zweifel kontaktieren Sie einfach Ihren Beförderer. Allerdings warnen wir aus eigener Erfahrung vor: Nicht jeder Mitarbeiter scheint sich mit Falträdern wirklich aus zu kennen und so erhält man oft sehr unterschiedliche Auskünfte.

Permalink.

Ist ein Faltrad sicher? Kann es unter dem fahren zusammenklappen?

Nein, natürlich und Gott-sei-Dank nicht! Zumindest wenn das Faltrad vorschriftsmäßig gefaltet wurde und korrekt gewartet ist.

Alle von uns angebotenen Falträder können bei sachgemäßer Benutzung nicht während dem Fahren zusammenklappen. Alle Hauptscharniere sind mindestens ein mal gesichert.

Kritisch kann es allerdings dann werden, wenn beim Faltvorgang die Sicherungen nicht korrekt geschlossen werden und die Faltgelenke durch mangelnde Wartung zu locker sind. Dann ist jedoch i.d.R. auch eine Unstabilität zu spüren und auch der Rahmen und die Bauteile nehmen dann Schaden.

Bei der Einweisung bzw. Übergabe Ihres neuen Faltrades werden wir Ihnen jedoch nicht nur die korrekte Bedienung zeigen. Auch wie Sie bei jedem Faltvorgang ohne extra Aufwand einfach erkennen ob alles in Ordnung ist und auf Wunsch auch das Nachjustieren werden wir Ihnen in Ruhe zeigen. Dieser Service ist für uns selbstverständlich.

Permalink.

Ist ein so kleines und auffälliges Faltrad sehr diebstahlgefährdet?

Eigendlich sogar weniger!

Beim ersten Gedanken sieht man die Diebstahlgefahr durch die Auffälligkeit und Kompaktheit höher als bei großen Fahrrädern.

Beim genaueren Bedenken wird man jedoch feststellen, dass man zum einen ein  Faltrad normalerweise zusammenaltet und es überall mit nimmt. Egal ob im Zug, ins Büro, ins Schließfach, unter den Biertisch, in das Wartezimmer in den Einkaufswagen. Dadurch hat man immer ein Auge auf das Rad und es ist somit eigentlich sogar noch deutlich weniger diebstahlgefährdet als große Räder!

Zum anderen wird es um so gefährlicher für einen Fahrraddieb das Rad zu verkaufen desto auffälliger und ungewöhnlicher ein Fahrrad ist. Deshalb zerlegen Diebe hochwertige Räder oft und verkaufen diese in Einzelteilen weiter. Dies ist jedoch bei Falträdern weit weniger lukrativ.

All diese Vorteile ändern jedoch nichts an der Tatsache, dass wenn das Faltrad irgendwo abgestellt und „alleine gelassen wird“, das Faltrad wie jedes andere gute Fahrrad auch mit einem massivem Schloß gesichert werden muss. Wir beraten Sie gerne.

Permalink.

Ist der Verschleiß bei einem Faltrad höher als bei einem normalen Rad?

Ja. Es drehen sich die Laufräder nicht nur deutlich häufiger, auch die Hebel des Lenkers und der Sattelstütze ist deutlich länger, so dass sehr große Kräfte wirken. Auch der Kettenschräglauf durch den kurzen Hinterbau ist deutlich größer.

Bei hochwertigen Falträdern sind jedoch alle Scharniere nachstellbar und die Verschleißteile „normale“ Fahrradteile. Dadurch ist die Reparatur i.d.R. kein Problem. Wichtig ist nur die Wartung nicht zu versäumen, da sonst z.B. bei loosen Faltgelenken nicht nur der Rahmen schaden nehmen kann, sondern auch Ihre Sicherheit nicht mehr gewährleistet ist.

Wir haben zahlreiche Faltrad-Verschleißteile in unserem großen Lager. Dadurch können wir auch i.d.R. Reparaturtermine nach telefonischer Absprache anbieten, an denen Sie dann auf die Reparatur warten können und somit nur eine Anfahrt benötigen.

Permalink.

Wie schwierig ist das Falten eines Faltrades?

Dies variiert natürlich von Faltrad zu Faltrad. Grundsätzlich ist das Falten der Räder i.d.R. nicht wirklich schwer, wenn eine bestimmte Reihenfolge eingehalten wird. Wir werden Sie nicht nur selbst verschiedene Modelle auf Wunsch falten lassen, sondern üben auch, bei der Übergabe und Einweisung nach Kauf, zusammen mit Ihnen.

Selbstverständlich erhalten Sie auch eine einfache Bedienungs- bzw. Faltanleitung überreicht.

Aus Erfahrung lässt sich jedoch sagen: i.d.R. ist nach ein paar Faltübungen das Falten kein Problem mehr und wird mit der Zeit zur problemlosen Selbstverständlichkeit.

Permalink.

Welches Faltrad passt in meinen Kofferraum?

Welches Faltrad passt in meinen Kofferraum?

Es gibt so unfassbar viele Kofferräume, verschiedene Falträder und bei zwei Falträdern auch noch Kombinationsmöglichkeiten. Wir haben es aufgegeben hier Listen zu erstellen.

Hier können wir immer wieder raten mit dem Auto oder Wohnmobil vorbei zu kommen und es zu testen. Aber auch hier profitieren Sie von unserer riesigen Faltrad-Auswahl, da wir nahezu alle Modelle vorrätig haben und somit dies schnell abgeklärt werden kann. Denn die reinen Packmaße sind oft nicht wirklich hilfreich.

Durch unsere langjährige Faltrad-Erfahrung haben wir es auch schon oft geschafft anfangs nicht passende Falträder doch passend zu bekommen. Denn manchmal machen kleine Änderungen, Abweichungen vom Faltvorgang oder z.B. Steckpedale den entscheidenden Unerschied. Selbst im Front-Kofferaum eines Porsche, sehr flachen Cabrio-Kofferräumen und in verzwickten Wohnmobil Staukästen haben wir schon so manches Verstau-Wunder vollbracht.

Permalink.

Welches Faltrad ist das Beste? Und für mich?

Absolut gesehen ist es schon schwierig zu beantworten. Machen wir ein Beispiel aus der Automobilbranche: Was ist besser ein Porsche oder ein Jeep? Es wird wohl ganz auf den Einsatz ankommen. Sicherlich kann man die Falträder anhand der verbauten Komponenten und der Qualität klassifizieren. Und in einer solchen Auflistung wird wohl z.B. ein Riese & Müller Birdy Rohloff Disc immer weit oben landen. Aber es darf nie der Einsatzbereich, die Passform,… übersehen werden.

Und welches Faltrad ist das beste für mich?

Wie oben schon angeschnitten ist aus unserer Sicht das für Sie beste Faltrad nicht grundsätzlich das teuerste oder edelste, sondern das Faltrad, das am besten zu Ihnen und Ihrem Einsatzgebiet sowie Ihren Anforderungen passt.

Lässt sich die Übereinstimmung der Komponenten wie Schaltung, Bremsen oder der höhe des Einstieges noch recht einfach abklären, so ist die Wahl hinsichtlich Fahrverhalten, Stabilität, erhältliches Zubehör, Haltbarkeit, Komfort, Bedienbarkeit,… schon deutlich schwieriger.

Und genau dies ist der Grund warum Sie vermutlich wie viele zuvor zur Faltrad-Zentrale fahren werden. Durch die riesige Auswahl und der damit verbundenen Vergleichsmöglichkeiten, dem testen des Faltvorganges, die äußerst kompetente Beratung und die vergleichende Probefahrt werden wir mit unserer langjährigen Erfahrung gemeinsam mit Ihnen Ihr „bestes“ bzw. optimales Faltrad finden.

Permalink.

Wie viel Garantie habe ich auf das Faltrad?

Grundsätzlich haben Sie auf das gesamte Faltrad 2 Jahre gesetzliche Gewährleistung. (gebrauchte Falträder 6 Monate) Sie wird auch Sachmängelhaftung genannt.

Darüber hinaus bieten viele Hersteller freiwillig längere Garantiezeiten, meist auf den Rahmen.  Diese ändern sich immer wieder und variieren stark von Hersteller zu Hersteller.

Allerdings ist Grundsätzlich zwischen Gewährleistungs- bzw. Garantie-Schaden und Verschleiß-Schäden zu unterscheiden. Es werden also z.B. keine Bremsbeläge auf Garantie getauscht, nur weil sie abgefahren sind. Haben sie einen qualitativen Fehler, so wird natürlich ausgetauscht. Auch für Folgen von sehr mangelhafter Wartung ist der Besitzer selbst zuständig.

Wir sind aber grundsätzlich bemüht, eine für alle zufriedenstellende und kulante Lösung zu finden, falls es einmal einen Grund zur Beanstandung geben sollte. Somit können Sie uns auch ausserhalb der Gewährleistungszeit gerne ansprechen. Wir werden immer prüfen ob eine kulante Lösung möglich ist.

Hier ein paar freiwillige Herstellergarantieen im Überblick:

  • Riese & Müller: 10 Jahre auf Rahmen und Hinterbau nach Registrierung
  • TERN: 5 Jahre auf Rahmen nach Registrierung
  • Dahon: 5 Jahre auf Rahmen nach Registrierung
  • Flyer: 10 Jahre auf Rahmen, 5 Jahre auf Materialfehler von Motor, Motorsteuerung, Display und 2 Jahre auf den Akku (60% Nennkapazität)

Permalink.